Meine Arbeitsweise - Herzlich nah dran

Ich sehe mich als Beraterin nicht als „Experte“, sondern als Helfer und Wegbegleiter auf gleicher Augenhöhe mit Ihnen. Mir ist es wichtig, mich auf Ihre Erfahrungswelt und Probleme einzulassen und durch Interesse sowie Anteilnahme eine unterstützende Beziehung aufzubauen, die Sie zur eigenen Problembewältigung führt. Sie sollen sich bei mir sicher und verstanden fühlen und Ihren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen können.


Kollegen haben meine Art des Arbeitens gerne als herzlich nah dran beschrieben, da ich mich als hochsensible Person in die Probleme und Emotionen meiner Klienten besonders gut einfühlen kann und schnell auf einer Wellenlänge mit Ihnen schwinge. Dies vereinfacht den Kennenlern- und Verstehensprozess und sorgt für eine vertrauensvolle Atmosphäre.

 

Sie als Mensch stehen im Mittelpunkt der Beratung. Ich möchte Ihnen daher dabei helfen, Ihre ureigenen Fähigkeiten und Stärken zu entfalten und zu fördern, sodass Sie Ihre aktuelle Krise überwinden und ähnliche Situationen zukünftig aus eigener Kraft meistern können.

 

Der personzentrierte Ansatz

Ich berate daher nach dem empirisch fundierten personzentrierten Ansatz, der Mitte des 20. Jahrhunderts von Carl Rogers begründet wurde. Er zeichnet sich vor allem durch die Schlagworte Empathie, Akzeptanz
sowie Echtheit aus. Im Mittelpunkt steht das aktive Zuhören aufseiten des Beraters, der ohne Verurteilung arbeitet und das Ziel verfolgt, den Klienten vollends zu verstehen.

Meine Aufgabe ist es daher, Sie als Klient immer weiter in Ihre eigene Wahrnehmung zu führen und verdeckte Gefühle und Gedanken freizulegen, damit Sie selbst zu Antworten für Ihre Probleme finden und in einer angstfreien und vertrauensvollen Atmosphäre mit mir an Lösungen von Blockaden und Schwierigkeiten arbeiten können.


Hier einige Zitate, die den Ansatz und meine Arbeitsweise wunderbar beschreiben:

Es ist im Leben selten, dass uns jemand zuhört und wirklich versteht, ohne gleich zu urteilen.
Dies ist eine sehr eindringliche Erfahrung."


„Der personzentrierte Ansatz ist vor allem eine Seinsweise, die ihren Ausdruck in Einstellungen und Verhaltenweisen findet, die ein wachstumsförderndes Klima schaffen. Es ist mehr eine grundlegende Philosophie als eine einfach Technik oder Methode."


Es ist paradox, aber wenn ich mich so akzeptiere wie ich bin, dann kann ich mich verändern."